Rollgerüst Paderborn

AGB

Unsere AGB´s für die Lieferung/Vermietung von Rollgerüste im Großraum von:

Paderborn, Bielefeld, Hannover, Marsberg, Hövelhof,Bad Lippspringe, Brilon, Münster, Winterberg, Korbach, Kassel, Altenbeken, Lichtenau, Borchen, Salzkotten, Gütersloh, Willingen, Soest, Arnsberg, Meschede, Hamm, Lippstadt und Delbrück Marburg

Bezirke:
HSK / KB / WAF/ GT / HX / DO / UN / KS / HAM / OE / BI / LIP /
MS / MR /

1. Wir vermieten unsere Gerüste ( Rollgerüste ) nach folgenden gültiger AGB-Lieferbedienung. Diese erkennt der Mieter ( seine Beauftragte Person ) mit Unterschrift auf dem Lieferschein an !
2. Wir haften nicht für Schäden die durch die Nutzung des Gerüstes entstehen, die Benutzung der Rollgerüste erfolgt auf eigene Gefahr ! Bitte Untergrund/Boden/Belag für Nutzung von Rollen/Rollgerüst prüfen ( z.B. Laminatboden,Parkett,Streifenbildung, Kratzspuren usw. gegebenefals Unterlag Malerflies oder ähnliches benutzen ! weiterhin Prüfen zulässiges Gewicht Boden ) usw. Schäden/Nutzung auf eigene Gefahr!
3. Bei Anlieferung und Abholung durch uns gilt: Wir bringen bis Bordsteinkante Vor-Ort und holen dort auch wieder ab, das Gerüst muß bei der Abholung bereit liegen ( Auseinandergebaut ) !
4. Unsere Angebote sind freibleibend und unverbindlich, es sei denn, dass wir diese als ausdrücklich verbindlich bezeichnet haben, der Auftrag kommt erst nach schriftlicher Bestätigung ( Mail/Fax ) durch uns zustande, bei Änderungen, Ablehnungen unserer AGB kommt kein Vertrag/Auftrag zustande !.
5. Baut der Mieter selber auf, dann gilt mit Unterschrift auf dem Lieferschein: Der Mieter ist von uns Unterwiesen worden und hat von uns eine Aufbauanleitung erhalten, diese ist beim Aufbau des Fahrgerüstes zu beachten und einzuhalten ! Wenn nicht anders Angeboten gilt das angebotene Gerüst immer für Aufbau im „Inneren“ eines Gebäudes und als Aufbauart „Mittig“ laut Beschreibung Aufbauanleitung ! Der Mieter muß vor dem Aufbau die Teile auf Beschädigung/Mängel usw. Kontrollieren und sich bei Bedarf per Telefon an uns wenden !
6. Wünscht der Kunde einen Aufbau durch uns ( siehe Preisliste oder Angebot ) garantieren wir einen fachgerechten Aufbau und Abbau des Fahrgerüstes – Bodenbeläge usw. sind vom Mieter auf Haltbarkeit usw. zu kontrollieren, Nutzung des Rollgerüstes bei Aufbau durch Vermieter siehe Punkt 2, Übergabe des Aufgebauten Gerüstes nach Fertigstellung, Abnahme des Gerüstes mit Unterschrift auf Lieferschein !
7. Eine Vermietung an dritte ist ohne unsere Erlaubnis nicht gestattet.
8. Wir liefern Technisch Einwandfreie Gerüstteile laut Teilebedarfliste – auf Wunsch oder wenn es nötig ist, incl. passende Ballastgewichte ( laut Angebot ). Die Verantwortung für das Gerüst trägt mit Übergabe der Mieter, das Gerüst muß in dem Zustand in dem wird es Ausgeliefert haben wider zurückgegeben werden, Kosten für Reparatur, Reinigung usw. trägt der Mieter.
9. Beschädigung sind uns sofort per Telefon durchzugeben, das gleiche gilt bei Verlust des Gerüstes durch z.B. Diebstahl oder bei einem Vorfall bei dem das Rollgerüst unbrauchbar wird, der Mieter trägt in diesem Fall die Kosten für die Beschaffung eines gleichwertigen Gerüstes.
10. Die Mietzeit beginnt mit Übergabe des Gerüstes vom Vermieter an den Mieter und Endet mit dem Zeitpunkt der Rückgabe, bzw. mit unserer Abholung.
11. Auf Verlangen muß der Mieter vor Übergabe des Gerüstes eine entsprechende Kaution ( laut Angebot ) übergeben, diese wird z.b. bei Verlust, Beschädigung und dem anfallenden Mietpreis mit den entstandenen Kosten verrechnet
12. Kosten, Schäden usw. ( Folgeschäden/Folgekosten z.B. durch die Nutzung des Gerüstes ) die durch einen Ausfall des Gerüstes entstehen gehen nicht zu Lasten des Vermieters,
13. Der Preis auf Angebot oder Lieferschein ist für private Mieter immer Brutto, d.h. incl. 19 % MwSt – für gewerbliche Mieter immer Netto, d.h. ohne 19 % MwSt.
14. Wenn von uns gewünscht ( laut Angebot ) Barzahlung des Mietpreises Vor-Ort – wenn nichts anderes angegeben ( Angebot – Lieferschein ) gilt immer 14 Tage nach Erhalt der Rechnung ohne Abzug !
15. Unsere Gerüste haben entweder ( je nach Aufbauart und Höhe ) einen Fahrbalken ( 1,80 bis 3,20 Meter ) oder seitliche Abstützung bis zu 2,50 Meter - bitte beachten das dieser Platz im "Bodenbereich" des Gerüstes nötig ist !!! Gegebenenfalls Nachfragen.
16. Liefertermin werden eingehalten, sollte „höhere Gewalt“, z.B. durch einen Autonfall oder ähnliches Schuld am versäumen eines Liefertermines sein, so gehen die Kosten der Verzögerung ( spätere Anlieferung, Kosten durch nicht-Nutzung des Rollgerüstes usw. ) nicht auf uns ! Für diese Art von „Ausfall/Verspäterung“ usw. können wir leider nichts !